Kostenlose Meditations-Musik

Die meiste Musik auf dieser Seite wurde vom Meditationslehrer Sri Chinmoy komponiert und wird von ihm oder von Musikern aus der ganzen Welt, die Meditation im Sri Chinmoy Centre studieren, gespielt. Sie können Ihre eigenen Playlists von dieser Meditationsmusik machen und speichern, indem Sie auf das Einstellungssymbol () neben der Musik, die Sie mögen, klicken.

Meditationsmusik von Sri Chinmoy

 

Flötenmusik von Sri Chinmoy

Sri Chinmoys Flötenmusik ist eine seiner beliebtesten Aufnahmen. Flötenalben von Sri Chinmoy: The Life-River (Der Lebens-Fluss) und Music of the Aspiration-Heart (Musik des Strebsamkeits-Herzen).

Existence-Consciousness-Bliss

Sri Chinmoy spielt die indische Esraj, Bambusflöte und Harmonium auf dieser klassischen Aufnahme von Meditationsmusik. Hören Sie das ganze Album…

Meditationsmusik von den Sri Chinmoy Centres

 

Ananda

Ananda bietet eine Auswahl meditativer Musik, die von Sri Chinmoy komponiert wurde. Hören das erste Album…

 

Adesh Widmer – Joy Of Sitar (Freude an der Sitar)

Der Schweizer Musiker Adesh Widmer, der viele Jahre in Sri Lanka studierte, erschafft berührende Melodien mit diesem wunderschönen Instrument. Hören Sie das ganze Album…

 

Shindhu 8

Die britische Gruppe Shindhu bietet seelenvolle und friedvolle Musik – ideal zum Entspannen und Meditieren. Nun anhören

 

46Bhagaban

In Sri Chinmoys Muttersprache Bengali ist Bhagaban eine sehr süße und intime Form, um Gott zu benennen. Das ist das erste Album released von Agnikanas Gruppe, einem Frauenensemble aus Tschechien. Anhören »

 

Prem Sagare – a sea of divine love (ein Meer von göttlicher Liebe)

Arthada & Friends, ein Männerensemble aus Österreich, spielt berührende und seelenvolle Arrangements von Sri Chinmoys Music. Anhören »

Mantras für Meditation

Ananda spielt eine Reihe von Mantren, was sich vorzüglich als Meditationsübung eignet. Mantras für Meditation

46Mountain Silence

Every Time You Love (Jedesmal wenn du liebst)– Mountain Silence O Dreamers of Peace (Oh Träumer von Frieden) – Mountain Silence

Lerne zu meditieren.

März 10, 2017

Geführte Konzentrationsübung – Vision und Wirklichkeit

Eine geführte Meditation mit Schwerpunkt Konzentration. Die Übung wird von Kaivalya Torpy, mit Hintergrundmusik von Alap Jetzer, gelesen. Die Übung ist aus den Schriften von Sri Chinmoy.

Eine geführte Meditation mit Schwerpunkt Konzentration. Die Übung wird von Kaivalya Torpy, mit Hintergrundmusik von Alap Jetzer, gelesen. Die Übung ist aus den Schriften von Sri Chinmoy.

„Für einen Anfänger ist es besser, mit Konzentration zu beginnen. Andernfalls, in dem Moment, wenn Sie versuchen, Ihren Geist ruhig und frei zu machen, werden Millionen von unangenehmen Gedanken in sie eindringen und sie werden nicht in der Lage sein, auch nur für eine Sekunde zu meditieren. Wenn Sie sich konzentrieren, zu diesem Zeitpunkt fordern Sie die falschen Gedanken heraus, die versuchen in Sie einzudringen. Also am Anfang sollten Sie nur für ein paar Minuten Konzentration praktizieren. Dann, nach ein paar Wochen oder ein paar Monaten, können Sie versuchen zu meditieren.“

– Sri Chinmoy

Vision und Wirklichkeit, Konzentrationsübung
„Eine andere Übung, die Sie versuchen können, ist die: Zuerst machen Sie einen sehr kleinen Kreis an der Wand auf Augenhöhe, und darin machen Sie einen schwarzen Punkt. Er sollte schwarz sein; Nicht blau oder rot oder irgendeine andere Farbe. Dann stellen Sie sich vor die Wand, etwa einen Meter entfernt, und konzentrieren Sie Ihre Aufmerksamkeit auf den Kreis. Ihre Augen sollten entspannt und halb offen sein. Lassen Sie die Kraft Ihrer Konzentration aus der Mitte der Stirn kommen. Nach drei oder vier Minuten öffnen Sie Ihre Augen ganz und versuchen Sie zu fühlen, dass Sie von Kopf bis Fuß, ganz zu Augen geworden sind. Ihre ganze physische Existenz ist nichts als Vision geworden, und diese Vision ist auf den Punkt innerhalb des Kreises fokussiert. Dann beginnen Sie das Objekt Ihrer Konzentration kleiner zu machen. Nach ein paar Sekunden versuchen Sie zu fühlen, dass Ihr ganzer Körper so winzig, wie der Punkt an der Wand, geworden ist. Versuchen Sie zu spüren, dass der Punkt ein anderer Teil Ihrer eigenen Existenz ist. Dann dringen Sie in den Punkt ein, bohren Sie durch und gehen Sie zur anderen Seite. Von der anderen Seite des Punktes, schauen Sie zurück und Sie sehen Ihren eigenen Körper. Ihr physischer Körper ist auf einer Seite, aber durch die Stärke Ihrer Konzentration haben Sie Ihren subtilen Körper auf die andere Seite des Punktes geschickt. Durch Ihren subtilen Körper sehen Sie Ihren physischen Körper, und durch Ihren physischen Körper sehen Sie Ihren subtilen Körper.

Ich konzentriere mich für Erfolg auf meinem Lebensweg.
Ich meditiere für Fortschritt auf meinem Lebensweg.
Ich kontempliere für Gott-Entwicklung auf meinem Lebensweg.

Als Sie begannen sich zu konzentrieren, wurde Ihr physischer Körper ganz zur Vision. Zu diesem Zeitpunkt war der Punkt Ihre Wirklichkeit. Als Sie in den Punkt eintraten, wurden Vision und Wirklichkeit eins. Sie waren die Vision und Sie waren auch die Wirklichkeit. Als Sie auf sich selbst von dem Punkt zurückblickten, war der Prozess umgekehrt. Zu dieser Zeit wurden Sie die Vision, außerhalb Ihrer selbst, und der Ort an den Sie zurückkehrten – Ihr Körper – war die Wirklichkeit. Dann wurden die Vision und die Wirklichkeit wieder eins. Wenn Sie die Vision und die Wirklichkeit auf diese Weise sehen können, ist Ihre Konzentration absolut perfekt. Wenn Ihre Macht der Konzentration, Sie auf die andere Seite des Punktes bringt, den Sie die Wirklichkeit genannt haben, wird Ihre ganze Existenz zu dieser Zeit weit jenseits von Vision und Wirklichkeit sein. Und wenn Sie fühlen können, dass Sie Ihre Vision und Ihre Realität transzendiert haben, werden Sie grenzenlose Macht besitzen.“
– Sri Chinmoy, Übung aus dem Buch ‘Meditation
: Man Perfection in God Satisfaction (Perfektion des Menschen in Gottes Erfüllung)’

Künstler: Kaivalya Torpy
Musik: Alap, Monk Party
Name: Vision and reality (Vision und Wirklichkeit)
Dauer: 0:13:52
Tracks uploaded: Ashish Zubaty | Tejvan Pettinger
Format: MP3

März 10, 2017

Meditations: Food for the Soul (Meditationen: Nahrung für die Seele)

In dieser Aufnahme rezitiert Sri Chinmoy aus seinem ersten publizierten Buch, Meditations: Food for the soul (Meditationen: Nahrung für die Seele), eine Auswahl von meditativen Aphorismen für jeden Tag des Jahres. Zwischen den Aphorismen wiederholt Sri Chinmoy das heilige Mantra ‚Aum‘.

Am 31. Dezember 1968 um Mitternacht, begannen alle Studenten von Sri Chinmoy, in deren jeweiligen Wohnstätten weltweit, das Neue Jahr mit dem Lesen des folgenden Aphorismus „Three hundred and sixty-five opportunities to realize the Supreme, to reveal the Supreme and to fulfill the Supreme.“ (365 Gelegenheiten den Höchsten zu verwirklichen, den Höchsten zu enthüllen und den Höchsten zu erfüllen.)

Das war die erste Meditation von der Januarausgabe von „Flame-Stars and Flame-Worlds (Flammen-Sterne und Flammen-Welten)„. Für jeden Tag des Jahres 1969 war Sri Chinmoy inspiriert einige Zeilen zu schreiben, um seine Schüler entlang des inneren Pfades zu führen und um spezifische Probleme, denen man als spiritueller Sucher begegnet, zu erleuchten. Im Jahr 1970 wurden die Meditationen für das ganze Jahr publiziert, unter dem Titel Meditations: Food for the soul (Meditationen: Nahrung für die Seele); – es war das erste Buch das Sri Chinmoy publzierte, nachdem er im Jahr 1964 in den Westen kam. Die zweite Auflage wurde von Harper and Row im Jahr 1971 publiziert. Die dritte Auflage wurde von Perfection-Glory Press, in Augsburg, Deutschland publiziert. Wie Sri Chinmoy lehrt, nähren wir alle unseren Körper jeden Tag, aber die Seele hat auch großen Bedarf an innerer Nahrung. Wenn wir den Körper nicht nähren, wird der Körper schwach; ganz ähnlich wird die Seele erschlaffen, wenn wir sie vernachlässigen.

„Nahrung für den Körper ist notwendig für jedermann. Wir alle wissen was es ist. Meditation ist Nahrung für die Seele.
Jeden Tag, wenn Du möchtest, kannst du in dein höchstes Bewusstsein eintreten, einfach durch Meditation auf dieses Buch mit Aphorismen.
Sie sind die Nahrung für die Seele.“

– Sri Chinmoy (link)

10. Januar

I look upward. I earn time.
I look forward. I utilise time.
I look inward. I save time.
I look backward. I waste time.
(Ich schaue aufwärts, ich erhalte Zeit.
Ich schaue vorwärts, ich verwende Zeit.
Ich schaue einwärts, ich spare Zeit.
Ich schaue zurück, ich verschwende Zeit.)

Sri Chinmoy, Meditations: food for the soul (Meditationen: Nahrung für die Seele), Agni Press, 1970

meditation

Von 1970 bis 2014 wurden über 1600 Bücher von Sri Chinmoy publiziert, darunter befinden sich viele Zusammenstellungen von Gedichten, kurzen Theaterstücken, Aphorismen, erleuchtenden Geschichten und Antworten zu unzähligen Fragen, die ihm über die Jahre gestellt wurden.

In seiner Philosophie hat Sri Chinmoy immer die Notwendigkeit des Lesens von spirituellen Material, um den Verstand, zu inspirieren dem Herzen zu folgen; seine Produktivität versicherte seinen Studenten oder denjenigen die er inspirierte, dass es keinen Engpass an verfügbarem Material geben wird.

Book Milestones (Buch Meilensteine)

sri chinmoy books

300 books (1976)

1. Buch – Meditations: food for the soul (1970) – Meditationen: Nahrung für die Seele
100. Buch – The Golden Boat, part 4 (1974) – Das Goldene Boot, Teil 4
200. Buch – Two Devouring Brothers: Doubt and Ego (1974) – Zwei verschlingende Brüder: Zweifel und Ego
300. Buch – Aspiration-Tree (1976) – Strebsamkeits-Baum
400. Buch – Four Hundred Gratitude-Flower-Hearts (1979) – 400 Dankbarkeits-Blumen-Herzen
500. Buch – I Am Ready (1982) – Ich bin bereit
600. Buch – I Pray So That (1983) – Ich bete so dass
700. Buch – My God-Hunger-Dreams (1986) – Meine Gott-Hunger-Träume
800. Buch – Concentration, Meditation, Contemplation (1991) – Konzentration, Meditation, Kontemplation
900. Buch – Love, Compassion, Forgiveness (1993) – Liebe, Mitgefühl, Vergebung
1000. Buch – God’s Compassion-Eye … (1994) – Gottes Mitleids–Auge….
1100. Buch – Sacred Rock Welcomes Sri Chinmoy (1995) – Sacred Rock heißt Sri Chinmoy willkommen
1200. Buch – Twenty-Seven Thousand Aspiration-Plants (part 248) (1998) – 27 000 Strebsamkeits-Pflanzen (Teil 248)
1300. Buch – The New Millennium (1999) – Das neue Jahrtausend
1400. Buch – Here and Now (2001) – Hier und Jetzt
1500. Buch – Seventy-Seven Thousand Service-Trees, part 41 (2004) – 77 000 Dienst-Bäume, Teil 41
1600. Buch – Our Sweetest Oneness (2012) – Unser süßestes Einssein
1613. Buch – A Rainbow-Garland (April 2014) – Eine Regenbogen-Girlande


200 booksBild links: Feiernd steht Sri Chinmoy mit einer Girlande von 200 Blüten vor seinem Vidya Bhavan von200 Büchern. (Januar 1975)

300 booksBild rechts: Aspiration-Tree (Strebsamkeitsbaum- Sri Chinmoys 300tes Buch besteht aus Fragen und Antworten zum Thema Strebsamkeit, publiziert im Dezember 1976.

Am 5. Februar 1978, überreichte Sri Chinmoy 300 Bücher der Harvard Universität. Bei der Übergabe spielte er für die Anwesenden Esraj. Diese Präsentation fand in der Hilles Bibliothek am Radcliffe College, an der Harvard Universität statt, wo Sri Chinmoys Jhama-Kala Gemälde für drei Wochen ausgestellt waren.

700 books Sein 700. Buch feiernd, My God-Hunger-Dreams (Meine Gott-Hunger-Träume ) am 27. August 1986, bestehend aus 55 Aphorismen/Gedichten in der Handschrift des Autors, während des ersten Gewichthebe-Jubiläums .

 

 


Künstler: Sri Chinmoy
Name: Meditations: Food for the Soul (Meditationen: Nahrung für die Seele)
Jahr der Veröffentlichung: 1970 (MC)
Dauer: 0:21:10
Anerkennungen: Sri Chinmoy
Tracks uploaded: Ashish | Tejvan
Format: Advanced Audio Coding
Photos von Bhashwar, Sarama – Titelphoto: Sri Chinmoy hält eine öffentliche Meditation, während seines Besuches in Toronto im Mai 1973

Verwandtes

Meditation

”Meditation und Musik kann nicht getrennt werden. Wenn wir von den innersten Tiefen unseres Herzens um Frieden, Licht und Glückseligkeit rufen, ist das die beste Art der Meditation. Gleich neben der Meditation befindet sich Musik, seelenvolle Musik, die Musik, die das aufstrebende Bewusstsein berührt und emporhebt.”

– Sri Chinmoy, Musik und Meditation– Artikel von Sri Chinmoy

Meditations Links

Kürzlich hochgeladene Meditationsmusik

Once you are done adding and removing songs, you can then rearrange, save and share them.